Colostrum ist einzigartig
DAS GEHEIMNIS EINES STARKEN IMMUNSYSTEMS
Immun-Booster

COLOSTRUM UND DAS IMMUNSYSTEM

COLOSTRUM, DIE ÄLTESTE, NATÜRLICHSTE UND REICHHALTIGSTE „REZEPTUR“ DER EVOLUTION.
Bio-Colostrum (Biest- bzw. Erstmilch) enthält: Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Aminosäuren, Immunglobuline, natürliche Wachstumsfaktoren, Immunregulatoren. Einzigartig sind also die enthaltenen Immunglobuline und Wachstumsfaktoren, die das Immunsystem aktiv und passiv unterstützen. Damit ist Colostrum anders als alle im Labor zusammengesetzten Multivitamin- und Mineralprodukte. Erhältlich als Kapseln (Biologische Herkunft):
35,6g (90 Kapseln à 395 mg, davon 300 mg Kapselinhalt)

Colostrum wirkt antibakteriell

*Studie: Klapper, D.G., 1983 / *Studie: Spik, G. et al., Immunology / Lactoferrin in Colostrum zeigt sich hochgradig antibakteriell.

Colostrum beschleunigt die Wundheilung

*Studie: Sporn et al., 1983, Science, 219, S. 1329-31

Schutz von Colostrum gegen Bakterien, VIREN UND Pilze

*Studie: Ogram Pearay et al., 1983

Colostrum verfügt über Antikörper gegen Bakterien, Viren und Pilzerkrankungen

*Studie: Ogra, Lesonsky, Fishout, Research, 1983, Buffalo University NY

Vorbeugung von grippalen Infekten mit Colostrum

*Studie: Cesarone et al., 2007

Passive Immunisierung und Vorbeugung von Darmerkrankungen mit Colostrum

*Studie: Khazenson, L.B., 1980

Colostrum wirkt Allergien entgegen

*Studie: Tortora, Funke, Cast, 1982, Microbiology

Colostrum tötet Herpesviren

*Studie: Rouse, B.T. et al., 1976, Infection and Immunity

Colostrum bei Arthritis

*Studie: Hernell, O., At the University of Ulmea, Schweden, 1005

Colostrum bei Krebs

*Studie: Dwyer, New England Journal of Medicine, Jan. 9, 1992 / In japanischen Studien konnte man nachweisen, dass das im Colostrum vorhandene Peptid TGF das Wachstum von Osteosarkomzellen unterdrückte und sich auf die Größe des Tumors auswirkte. Weitere Studien konnten nachweisen, dass Colostrum durch die Unterdrückung der Interleukin-2-Produktion die Vermehrung menschlicher T-Zellen hemmte.

Individuelle Wirkung bei Autoimmunerkrankungen

*Studie: Janusz, Lisowski, 1993, Arch. Immunol. Ther. Exp. Warz. / Bei Autoimmunerkrankungen ist es wichtig, dass diese mit einem Immunregulator behandelt werden, der bei Bedarf das Immunsystem beruhigt oder aber dieses stimuliert. Im Colostrum wurde ein neues Peptid entdeckt, das das unterentwickelte Immunsystem stimuliert und das überreagierende beruhigt.

Colostrum im Muskelaufbau

*Studie: Burke, 1996 / Colostrum verfügt über die wichtigsten Wachstumsfaktoren, die im Muskelaufbau überhaupt eine Rolle spielen. Dazugehören IGF-1, PDGF, EGF und TGF-beta. Alle diese Faktoren stimulieren die Zellteilung und den Gewebeaufbau.

Effektivität und Sicherheit von Colostrum

*Studie: Preston, R., 1987, International Institute of Nutritional Research / Die orale Aufnahme von Colostrum ist als effektiv und unbedenklich eingestuft, es sind keine Kontraindikationen oder Überdosierungen bekannt.

Leukozyten (weiße Blutkörperchen) im Colostrum

Im Gegensatz zu dem, was uns beispielsweise Heilpflanzen bieten können, enthält Colostrum lebende weiße Blutkörperchen, die uns vor vielen Krankheitserregern schützen können. Zu den wichtigsten gehören Makrophagen,Neutrophile und Lymphozyten (überwiegend T-Zellen).

Nukleotide im Colostrum

*Studie: Gil, Angel, Sanchez-Medina, 1981, Journal of Dairy Research / Es konnte nachgewiesen werden, dass das Kuh-Colostrum über 7 verschiedene Nukleotide verfügt, die für die Zellreparatur sowie Erhaltung gesunder Zellfunktion wichtig sind.

Colostrum bei Bluthochdruck

*Studie Dr. Prümmer / Colostrum hilft in den meisten Fällen, den Bluthochdruck zu lindern.

0

% Ähnlichkeit mit menschlichem Colostrum

0

MAL mehr Immunglobuline als menschliches Colostrum (Studie: Bruce, C.E., 1969, Natural History)

Bioverfügbarkeit von Colostrum-Inhaltsstoffen:

Immer wieder wird fälschlicherweise argumentiert, dass die Immunglobuline und Wachstumsfaktoren im Colostrum durch die Magensäure zerstört würden und daher vom Organismus nicht verwertet werden könnten.
*STUDIE: Pineo et al., 1975, Biochemical Biophysiology Acta Amsterdam:
Dr. Pineo und seine Mitarbeiter bewiesen im Jahr 1975, dass im Colostrum das sog. Glykoprotein vorhanden ist, das wiederum über Proteaseinhibitoren verfügt, die dafür sorgen, dass die Immunglobuline und Wachstumsfaktoren auch im Magen eines Erwachsenen nicht von den Magensäuren zerstört werden.
*STUDIE: Sandholm et al., 1980, Acta Veterinaria Scandinavia:
Dr. Sandholm konnte nachweisen, dass das Colostrum über einen sehr mächtigen Trypsin-Inhibitor verfügt, der die Immunglobuline im Colostrum vor Zersetzung durch die Magensäure schützt.

Achtung!

Nahrungsergänzungsmittel im Sinne des Lebensmittelrechts sind keine Heilmittel im Sinne des Arzneimittelgesetzes. Mit Nahrungsergänzungsmitteln können keine Heilaussagen verbunden werden. Entsprechend sind die auf dieser Seite zusammengestellten Informationen auch keine Heilaussagen, sondern sollen lediglich informativ verstanden werden. Die Anwendungsempfehlungen und Dosierungen können und wollen keine medizinische Beratung ersetzen und stellen insoweit auch keine medizinische Beratung dar! Die Angaben beruhen lediglich auf öffentlich verfügbaren Quellen, deren Informationen hier zusammengetragen wurden.

    Powerhealth verwendet Cookies! Wir verwenden, wie viele andere, kleine Dateien, sogenannte Cookies, um deine Erfahrung zu verbessern und anzupassen.